hortensj-garden.org

A tiny knowledge park.

Options
Brockhaus
Name a Bacon, Franciscus
ID b brhe•e01•r02•v01•b•B•Bacon•A
Category c entry
Attributes
PageID w pag0107
Text α

Conversations-Lexikon (1. Aufl.), 2. Ausgabe, Erster Band A—E (1809), S. 107.

Franciscus Bacon, Baron v. Verulam (daher heißt er gewöhnlich Baco de Verulamio), wurde von einer angesehenen Englischen Familie im J. 1560 geboren, und ist im J. 1626 gestorben. Seine großen Talente entwickelten sich sehr früh. Sein Vater ließ ihn reisen; er war im J. 1577 in Paris, wo er sich allgemeine Liebe und Bewunderung erwarb. Der Englische Gesandte am Französischen Hofe faßte eine so vortheilhafte Idee von ihm, daß er ihm in seinem 18. Jahre ein wichtiges Geschäft bei der Königin Elisabeth anvertraute, dessen er sich vortrefflich entledigte, und wobei er der Königin Gewogenheit gewann. Baco trat jetzt die Carriere des Hofes an, wobei er jedoch beschuldiget wird, kein niedriges Mittel verschmäht zu haben, sich empor zu schwingen. Es gelang ihm auch, im J. 1617 die Titel eines Kanzlers und Siegelbewahrers, eines Barons von Verulam und Grafen von St. Alban in sich zu vereinigen. Endlich wurde er der Bestechung angeklagt, in eine Geldstrafe verdammt und seiner Chargen beraubt; der König, welcher ihn liebte, schickte ihm jedoch die Strafe zurück und gab ihm seine Freiheit wieder. Von jetzt an suchte sich Baco für sein Unglück durch die Studien und die Ruhe zu trösten; nach seiner Entfernung vom Hofe erschienen mehrere seiner berühmten Schriften. Er ist als ein Reformator der Philosophie zu betrachten, welche damahls voll von Worten und Spitzfindigkeiten aber leer an Inhalt war, und deren Verbesserung seine herrschende Leidenschaft durch sein ganzes Leben gewesen zu sein scheint. Seine merkwürdigsten Schriften sind: über den Werth und das Wachsthum der menschlichen Wissenschaften (ein Werk, woraus man sieht, wie klein sein Zeitalter, und wie weit er über dasselbe erhaben war); sein neues Organon der Wissenschaften, welches als eine Folge des ersten Werks betrachtet werden kann (diesem [107] Buche verdankt er den Titel des Vaters der Experimentalphysik); und seine Versuche über die Moral und Physik.
TextLink β Conversations-Lexikon, Band 1 (1809), Bacon, Franciscus
Scan γ Conversations-Lexikon, Band 1 (1809), Seite 107
Relatives
Wikipedia E de: Francis Bacon
Links F [en.wikisource.org] Francis Bacon

Requested by 54.224.111.99 at 2018-07-16 10:45:39 Europe/Berlin.

About