hortensj-garden.org

A tiny knowledge park.

Options
Brockhaus
Name a Batarde
ID b brhe•e01•r02•v01•b•B•Batarde
Category c entry
Attributes
PageID w pag0130
Text α

Conversations-Lexikon (1. Aufl.), 2. Ausgabe, Erster Band A—E (1809), S. 130.

Die Wiener Batarde, ein Fuhrwerk Wiener Erfindung, das vortrefflich leicht und bequem zur Reise ist. Sie hat ganz die Form der Englischen niedlichen so genannten Postchaisen, nur daß vorne außer dem Kasten noch ein Sitz angebracht ist, der aber auf der Reise abgenommen wird, und von innen Platz für eine Schatulle und für anderes kleines Gepäcke giebt, auch noch einen Tisch mit Ressorts zum Auf- und Niederlassen enthält. Vorne zwischen den Rädern wird ein Koffer, und hinten ein Bedientenbock und im Nothfall noch ein Koffer angeschraubt. Oben auf dem Koffer läßt sich, wie auf jedem andern Wagen, eine Vache (s. Vache) anbringen; und so wird das Ganze zum bequemsten zweisitzigen, auch dreisitzigen, Reisewagen, den es geben kann. Im August-Heft des Journals der Moden vom J. 1787 findet man die Abbildung einer solchen Batarde nebst dem Kostenanschlag derselben.
TextLink β Conversations-Lexikon, Band 1 (1809), Batarde
Scan γ Conversations-Lexikon, Band 1 (1809), Seite 130
Relatives
Wikipedia E de: Kutsche | de: Journal des Luxus und der Moden
Links F [uni-jena.de]: Journal des Luxus und der Moden. Jahrgang 2. Equipagen. Eine Wiener Batarde. ... (Weimar, 1787)

Requested by 54.198.55.167 at 2018-10-16 01:07:45 Europe/Berlin.

About