hortensj-garden.org

A tiny knowledge park.

Options
Brockhaus
Name a Berkeley
ID b brhe•e01•r02•v01•b•B•Berkeley
Category c entry
Attributes
PageID w pag0147
Text α

Conversations-Lexikon (1. Aufl.), 2. Ausgabe, Erster Band A—E (1809), S. 147.

Georg Berkeley, ein gelehrter Theolog und scharfsinniger Philosoph. Er war 1684 in Irland geboren, und begab sich 1713 nach London, wo er sich Skeelens, Swifts und Popens Achtung erwarb. Er führte einen jungen Irländer auf Reisen, und wurde nach seiner Zurückkunft befördert. Im Jahr 1725 that er den Vorschlag, die Wilden [147]in Amerika zu bekehren und zu cultiviren; allein da es ihm der Minister Walpole an Unterstützung fehlen ließ, so mußte er unverrichteter Sache wieder zurückkehren. Bald darauf ward er Bischof zu Cloyne, als welcher er 1753 zu Oxford plötzlich starb. Sein Alciphron (wider die Freigeister seiner Zeit, vorzüglich wider den Grafen von Shaftsbury) und seine kleinern Schriften sind auch ins Deutsche übersetzt.
TextLink β Conversations-Lexikon, Band 1 (1809), Berkeley, Georg
Scan γ Conversations-Lexikon, Band 1 (1809), Seite 147
Relatives
Wikipedia E de: George Berkeley | de: Jonathan Swift | de: Alexander Pope | de: Robert Walpole | en: Alciphron (book) | en: Anthony Ashley-Cooper, 3. Earl of Shaftesbury
Links F [archive.org] Alexander Campbell Fraser: The works of George Berkeley. (Oxford, 1901) | Berkeley, George: George Berkeley's ehmaligen Bischofes zu Cloyne in Irrland, Philosophische Werke. (Leipzig, 1781)

Requested by 54.82.79.137 at 2018-11-17 19:10:34 Europe/Berlin.

About