hortensj-garden.org

A tiny knowledge park.

Options
Brockhaus
Name a Brutus, Lucius Junius
ID b brhe•e01•r02•v01•b•B•Brutus•A
Category c entry
Attributes
PageID w pag0184
Text α

Conversations-Lexikon (1. Aufl.), 2. Ausgabe, Erster Band A—E (1809), S. 184.

Lucius Junius Brutus, der Gründer der Römischen Republik durch die Vertreibung des letzten Römischen Königs Tarquinius Superbus (im Jahr 245 nach Erbauung Roms), gegen den er, unter dem Scheine der Dummheit, lange eine geheime Rache hegte. Die Veranlassung des Sturzes der Tarquinier ist bekannt. Lucretia (Collatins Gemahlin) erstach sich selbst, nach der Schändung, die sie von Tarquin erlitten hatte; Brutus zog ihr den Dolch aus dem Busen, sammelte das Volk um sich, und die Tarquinier wurden vertrieben. Montesquieu bemerkt jedoch mit Recht, daß der Tod dieser Römischen Dame bloß die Gelegenheit zur Revolution gewesen sei, welche letztere eine nothwendige Folge des rohen, kühnen Römischen Volks war. Brutus ward hierauf mit dem Collatinus Bürgermeister, und war ein so eifriger Republikaner, daß er seinen eignen Söhnen, welche den Tarquinius wieder einzusetzen suchten, die Köpfe abhauen ließ. Er hat auch die Menschenopfer in Rom abgeschafft. Er büßte in einer Schlacht mit den Tarquinius das Leben ein.
TextLink β Conversations-Lexikon, Band 1 (1809), Brutus, Lucius Junius
Scan γ Conversations-Lexikon, Band 1 (1809), Seite 184
Relatives
Wikipedia E de: Lucius Iunius Brutus | de: Römische Republik | de: Lucius Tarquinius Superbus | de: Lucretia | de: Lucius Tarquinius Collatinus | de: Charles de Secondat, Baron de Montesquieu

Requested by 54.167.112.42 at 2018-11-16 00:20:54 Europe/Berlin.

About