hortensj-garden.org

A tiny knowledge park.

Options
Brockhaus
Name a Bruyere
ID b brhe•e01•r02•v01•b•B•Bruyere
Category c entry
Attributes
PageID w pag0185
Text α

Conversations-Lexikon (1. Aufl.), 2. Ausgabe, Erster Band A—E (1809), S. 185.

Jean de la Bruyere. Dieser berühmte Verfasser der Charaktere und Sitten seines Jahrhunderts war auf einem Dorfe unweit Dourdan im J. 1644 geboren, und starb im J. 1696. Er kaufte sich anfangs die Bedienung eines Schatzmeisters zu Caen; allein kurz darauf kam er durch den Bischof Bossuet, mit einer Pension von 1000 Thalern, zu dem Herzog von Anguien, um denselben in der Geschichte zu unterrichten, in dessen Hause er sich seine ganze übrige Lebenszeit aufhielt. Im J. 1693 ward er Mitglied der Französischen Akademie. Er hat fast alle Charaktere gezeichnet, auch die Molierischen; und es ist interessant, ihn mit Moliere zu vergleichen. Er nahm seine Charaktere nicht selten von lebenden Personen, wiewohl er dawider protestirt; und Malicieux sagte ihm daher, als ihm la Bruyere sein Manuscript zeigte: „Sie werden sich viele Leser, aber auch viele Feinde dadurch erwerben.“
TextLink β Conversations-Lexikon, Band 1 (1809), Bruyere, Jean de la
Scan γ Conversations-Lexikon, Band 1 (1809), Seite 185
Relatives
Wikipedia E de: Jean de La Bruyère | de: Jacques Bénigne Bossuet | de: Académie française | de: Molière | de: Nicolas de Malézieu
Links F [fr.wikisource.org] Jean de La Bruyère

Requested by 54.167.112.42 at 2018-11-16 00:04:57 Europe/Berlin.

About