hortensj-garden.org

A tiny knowledge park.

Options
Brockhaus
Name a Cüstine
ID b brhe•e01•r02•v01•b•C•Cüstine
Category c entry
Attributes
PageID w pag0311
Text α

Conversations-Lexikon (1. Aufl.), 2. Ausgabe, Erster Band A—E (1809), S. 311.

Adam Philipp Graf von Cüstine, ein Französischer General, der durch seine unerwartete Erscheinung in den Rheingegenden im Jahr 1792, und noch mehr durch Großsprechereien, wozu ihm sein militärisches Glück zu berechtigen schien, weit und breit alles in Bewegung setzte. Sein Charakter war aus einem sonderbaren Gemisch von Popularität und Despotie zusammen gesetzt. Letzere schien ihm mehr natürlich, als erstere, und schon vor der Revolution, wo er Regimentsinhaber war und auch den Amerikanischen Krieg mit machte, wurde er durch unzeitige Strenge gegen seine Untergebenen berüchtigt. Die Begierde sich auszuzeichnen bewog ihn, in der constituirenden Nationalversammlung das Interesse des Adels zu verlassen, und auf die Seite der Patrioten zu treten. Seine Erwartungen wurden hier nicht getäuscht; durch ungestüme Popularität erwarb er sich mächtige Freunde, kam zur Rheinarmee und wurde, nachdem Luckner außer Thätigkeit gesetzt worden war, Chef derselben. Nun war seine Sucht zu glänzen befriedigt. Jetzt konnte er den erschrockenen Einwohnern der benachbarten Städte Freiheitsbriefe in seinem Namen ausstellen, und seine Manifeste die er immer in großer Menge vorräthig hatte, mit dem Machtspruch beginnen: „Wir Adam Philipp Cüstine gebieten hiermit.“ Der Nationalconvent und die Jacobiner waren mit der Thätigkeit dieses kriegerischen Freiheitsapostels sehr wohl zufrieden und stellten ihn im Juni 1793 an die Spitze der Nordarmee. Hier wurde er aber auf einmal von seinem bisherigen Glücke verlassen. Einige Feinde, an denen es ihm so wenig als den übrigen Generalen der damaligen Epoche fehlte, wußten ihn anzuschwärzen und es so weit zu bringen, daß er vor das Pariser Revolutionsgericht gefordert wurde. Hier begann, nach der gewöhnlich tumultuarischen Verfahrungsart dieses Tribunals, ein kurzer Prozeß, und Cüstine mußte schon am 28. Aug. die Guillotine besteigen. Weil man befürchtete, daß einige Zeugen vortheilhaft für ihn aussagen möchten, so hatte man den Gerichtssaal mit bewaffneter Mannschaft besetzt, um dadurch alle Anwesende abzuschrecken, etwas zu Gunsten des Generals zu unternehmen.
TextLink β Conversations-Lexikon, Band 1 (1809), Cüstine, Adam Philipp Graf von
Scan γ Conversations-Lexikon, Band 1 (1809), Seite 311
Relatives
Wikipedia E de: Adam-Philippe de Custine | de: Erster Koalitionskrieg | de: Amerikanischer Unabhängigkeitskrieg | de: Konstituante | de: Nikolaus von Luckner | de: Jakobiner | de: Revolutionstribunal

Requested by 54.163.20.57 at 2018-11-18 04:21:19 Europe/Berlin.

About