hortensj-garden.org

A tiny knowledge park.

Options
Brockhaus
Name a Chatelet
ID b brhe•e01•r02•v01•b•C•Chatelet
Category c entry
Attributes
PageID w pag0254
Text α

Conversations-Lexikon (1. Aufl.), 2. Ausgabe, Erster Band A—E (1809), S. 254.

Marqusin von Chatelet, (ihren ganzen Namen s. in Breteuil) geb. 1706 gest. 1749, ein sehr gelehrtes und dabei vortreffliches Frauenzimmer, eine vertraute Freundin von Voltaire, welcher auch eine historische Lobschrift auf sie geschrieben hat, in welcher er sie sehr richtig mehr mit einem Pascal und Nicoles als mit der Frau von Sevigne vergleicht. Mathematik und Physik waren die Gegenstände, über welche sie schrieb; doch hatte sie auch einen Anfang gemacht, die Aeneide zu übersetzen; sie liebte die schönen Künste nicht minder, vorzüglich die Tonkunst. Bei ihren Studien versäumte sie ihre häuslichen Angelegenheiten keinesweges: sie übernahm die Erziehung ihres Sohnes für sich selbst, und war gegen niemand ungerecht, als gegen sich selbst; denn sie starb als ein Opfer ihres Fleißes.
TextLink β Conversations-Lexikon, Band 1 (1809), Chatelet, Marqusin von
Scan γ Conversations-Lexikon, Band 1 (1809), Seite 254
Relatives
Brockhaus C ⇨ Breteueil
Wikipedia E de: Émilie du Châtelet | de: Voltaire | de: Blaise Pascal | de: Pierre Nicole | de: Marie de Rabutin-Chantal, Marquise de Sévigné | de: Aeneis

Requested by 54.196.190.32 at 2018-11-16 06:05:47 Europe/Berlin.

About