hortensj-garden.org

A tiny knowledge park.

Options
Brockhaus
Name a Compaß
ID b brhe•e01•r02•v01•b•C•Compaß
Category c entry
Attributes
PageID w pag0282
Text α

Conversations-Lexikon (1. Aufl.), 2. Ausgabe, Erster Band A—E (1809), S. 282.

Der Compaß, hat größten Theils die Gestalt einer Büchse oder eines Kästchens. In der Mitte desselben befindet sich ein stählerner Stift, auf welchem eine stählerne, magnetisch gemachte Nadel schwebt. Dieser Stift ist immer auch von der so genannten Windrose [283](d. i. ein Stern von 32 Strahlen, welche die verschiedenen Winde vorstellen) umgeben. Da sich die magnetische Nadel allemal mit der einen Spitze nach Norden wendet, so kann der Seefahrer vermöge des Compasses die verschiedenen Himmelsgegenden, selbst in der Nacht und bei trüben Tagen, erkennen, und darnach seine Fahrt einrichten. Die Erfindung des Compasses, der sehr viel zur Vervollkommnung der Schifffarth beigetragen hat, ist ungewiß.
TextLink β Conversations-Lexikon, Band 1 (1809), Compaß
Scan γ Conversations-Lexikon, Band 1 (1809), Seite 282
Relatives
Wikipedia E de.m: Kompass | de.m: Windrose | de.m: Erdmagnetfeld | de.m: Seefahrt

Requested by 54.226.209.201 at 2018-11-14 09:55:03 Europe/Berlin.

About