hortensj-garden.org

A tiny knowledge park.

Options
Brockhaus
Name a Cynismus
ID b brhe•e01•r02•v01•b•C•Cynismus
Category c entry
Attributes
PageID w pag0312
Text α

Conversations-Lexikon (1. Aufl.), 2. Ausgabe, Erster Band A—E (1809), S. 312.

Die Cynismus, a. d. Griech. Man versteht darunter ein Bestreben, durch Nachlässigkeit im Aeußern und Uebertretung des allgemeinen Wohlstandes Aufsehen erregen zu wollen. Durch einen sonderbaren Zufall verdankt diese Benennung einer philosophischen Secte, die ein Schüler des Sokrates mit Namen Antisthenes bildete, ihren Ursprung. Dieser Mann, welcher in der Moral weit strenger war als sein Lehrer, vernachlässigte alle Feinheit im Betragen. Seine Schüler, die unter dem Namen der Cyniker berühmt wurden, weil Antisthenes in dem Atheniensischen Gymnasio Cynosarges lehrte, suchten ihn an Nachlässigkeit im äußern Anstande noch zu übertreffen; und daher entstand die ungünstige Idee, welche man von jeher mit einem Zögling aus dieser Schule zu verbinden gewohnt war. Die neuesten Beispiele eines aufs höchste getriebenen Cynismus lieferten in Frankreich die ehemaligen Jacobiner in den Zeiten ihrer ausgebreitetsten Herrschaft.
TextLink β Conversations-Lexikon, Band 1 (1809), Cynismus
Scan γ Conversations-Lexikon, Band 1 (1809), Seite 312
Relatives
Wikipedia E de: Zynismus | de: Sokrates | de: Antisthenes | de: Kynismus | de: Kynosarges | de: Jakobiner

Requested by 54.82.79.137 at 2018-11-19 16:11:31 Europe/Berlin.

About