hortensj-garden.org

A tiny knowledge park.

Options
Brockhaus
Name a Dädalus
ID b brhe•e01•r02•v01•b•D•Dädalus
Category c entry
Attributes
PageID w pag0314
Text α

Conversations-Lexikon (1. Aufl.), 2. Ausgabe, Erster Band A—E (1809), S. 314.

Dädalus von Athen, dieser berühmte Künstler lebte dreizehn und ein halbes Jahrhundert vor unsrer Zeitrechnung. Er war der erste, der den Bildsäulen, die damals bei den Griechen überaus grob, ohne Augen, Arme und Füße waren, menschliche Gesichten, Arme, und von einander getrennte Füße gab. Daher sagte die Fabel, welche überhaupt viel von dem Dädalus gedichtet, seine Statuen seien beseelt sie sähen und gingen. Indeß schreibt selbst Pausanias seinen nothwendig noch rohen Arbeiten etwas Göttliches zu. Nachdem er seinen Neffen aus Künstlerneid erschlagen hatte, flüchtete er sich auf einige Zeit nach Kreta, wo er den berühmten Labyrinth erbaut haben soll. Es giebt noch andre alte Künstler dieses Namens.
TextLink β Conversations-Lexikon, Band 1 (1809), Dädalus von Athen
Scan γ Conversations-Lexikon, Band 1 (1809), Seite 314
Relatives
Wikipedia E de: Daidalos | de: Pausanias | de: Kreta | de: Labyrinth

Requested by 54.91.203.233 at 2018-11-17 05:12:18 Europe/Berlin.

About