hortensj-garden.org

A tiny knowledge park.

Options
Brockhaus
Name a Dacier
ID b brhe•e01•r02•v01•b•D•Dacier
Category c entry
Attributes
PageID w pag0314
Text α

Conversations-Lexikon (1. Aufl.), 2. Ausgabe, Erster Band A—E (1809), S. 314.

Anna Dacier, geboren 1651, gestorben zu Paris 1720, ein gelehrtes Frauenzimmer, deren Uebersetzungen des Homer, Terenz, und anderer alten Autoren in das Französische noch jetzt nicht vergessen sind. Sie hatte nicht nur einen großen Humanisten, den Tanaquill Faber (Taneguy le Fevre) zum Vater, sondern auch einen nicht minder berühmten Uebersetzer der Alten, den Andrè Dacier, zum Mann. Sie starb als ein Opfer ihres Fleißes.
TextLink β Conversations-Lexikon, Band 1 (1809), Dacier, Anna
Scan γ Conversations-Lexikon, Band 1 (1809), Seite 314
Relatives
Wikipedia E de: Anne Dacier | de: Homer | de: Terenz | de: Tanneguy Le Fèvre | de: André Dacier

Requested by 54.91.203.233 at 2018-11-17 06:32:46 Europe/Berlin.

About