hortensj-garden.org

A tiny knowledge park.

Options
Brockhaus
Name a Euphon
ID b brhe•e01•r02•v01•b•E•Euphon
Category c entry
Attributes
PageID w pag0398
Text α

Conversations-Lexikon (1. Aufl.), 2. Ausgabe, Erster Band A—E (1809), S. 398.

Das Euphon, ein musikalisches Instrument in Form eines Schreibpults, bei dessen Eröffnung (der obere Theil der Decke dient alsdann zugleich zum Notenpulte) sich inwendig einige 40 horizontal liegende gläserne cylindrische Stäbe oder Thermometerröhren, welche die Töne ausmachen, von der Dicke einer Schreibfeder und ungefähr 17 Zoll lang, zeigen, welche mit einem Schwamme benetzt und mit nassen Fingern der Länge nach gestrichen werden. Zur Unterscheidung der ganzen und halben Töne sind die Stäbe von sehr dunkeln (Basalt- oder Koboltglase) und von milchweißem Glase genommen. Der Umfang geht vom ungestrichenen C bis zum 3gestrichenen F hat also 3½ Octave. …
TextLink β Conversations-Lexikon, Band 1 (1809), Euphon
Scan γ Conversations-Lexikon, Band 1 (1809), Seite 398
Relatives
Wikipedia E de: Euphon

Requested by 54.163.20.57 at 2018-11-18 05:22:14 Europe/Berlin.

About