hortensj-garden.org

A tiny knowledge park.

Options
Brockhaus
Name a Bojador
ID b brhe•e15•r01•v03•b•B•Bojador,_Kap
Category c entry
Attributes
PageID w pag123
EntryType y Kap
EntryParent z brhe•e15•r01•v15•b•R•Río_de_Oro
Text α

Der Große Brockhaus (15. Aufl.), Originalausgabe, Dritter Band Ble—Che (1929), S. 123.

Bojadọr [bŏc̶h̶ă-], Kap, Vorgebirge an der Nordwestküste Afrikas (Karte 93, B 3), ein von N allmählich aufsteigender, nach S steil zum Meere abfallender, 30 m hoher Sandsteinfels [*Sandstein*], der eine offene, schwer erreichbare, durch Klippen und Brandung gefährdete Bucht bildet. Das Kap B. galt lange Zeit als der südlichste erreichbare Punkt der Westküste [*Küste*] Afrikas, bis es, nach ersten, bald vergessenen Versuchen (1251 Vivaldi und Doria, 1340 Ferrer), von dem Portugiesen Gil Eanes (Gilianes) 1434 im Auftrage Heinrichs des Seefahrers zum erstenmal umsegelt wurde.

Relatives
MapEntries A K. Bojador
Maps B Der Große Brockhaus, 15. Aufl., Bd. 12 (1932), Karte 93. Nordwestafrika., K. Bojador
Encyclopediae D Meyers Konversations-Lexikon (1888)
Wikipedia E de: Kap Bojador | en: Cape Bojador | fr: Cap Boujdour | es: Cabo Bojador

Requested by 54.226.209.201 at 2018-11-22 12:23:08 Europe/Berlin.

About