hortensj-garden.org

A tiny knowledge park.

Options
Brockhaus
Name a Figuig
ID b brhe•e15•r01•v06•b•F•Figuig
Category c entry
Attributes
PageID w pag226
EntryType y Oase
EntryParent z brhe•e15•r01•v12•b•M•Marokko
Text α

Der Große Brockhaus (15. Aufl.), Originalausgabe, Sechster Band F—Gar (1930), S. 226.

Figuịg, Figịg, Oase in der marokk. Sahara, nahe der alger. Grenze, 7 km nördl. von der Station Beni Ounif de F. der Bahn Oran-Colomb Béchar (Karte 93, D 2), etwa 900 m ü. M. [*Meeresniveau*], hat etwa 14 000 berberische, 500 jüd. E. Sie enthält 7 ummauerte Dörfer, Gärten [*Gartenbau*] mit 200 000 Dattelpalmen. Die Bewohner treiben Gerste-, Obst- und Gemüsebau, etwas Woll- [*Wolle•Wollindustrie*] und Lederindustrie [*Lederfabrikation*], sind kluge Händler [*Handel*] und gehen häufig als Saisonarbeiter [*Saisongewerbe*] nach dem übrigen Marokko und Algerien. Hauptort ist Zenaga.

References δ
≡references
Relatives
MapEntries A Figuig
Maps B Der Große Brockhaus, 15. Aufl., Bd. 12 (1932), Karte 93. Nordwestafrika., Figuig
Encyclopediae D Meyers Konversations-Lexikon (1888)
Wikipedia E de: Figuig | en: Figuig | fr: Figuig | ar: فكيك

Requested by 54.167.112.42 at 2018-11-16 00:47:26 Europe/Berlin.

About