hortensj-garden.org

A tiny knowledge park.

Options
Brockhaus
Name a Gando
ID b brhe•e15•r01•v06•b•G•Gando
Category c entry
Attributes
PageID w pag756
EntryType y Reich
EntryParent z brhe•e15•r01•v13•b•N•Nigeria
Text α

Der Große Brockhaus (15. Aufl.), Originalausgabe, Sechster Band F—Gar (1930), S. 756.

Gạndo, Gandu, ehemal. Fulbereich im westl. Sudan, zu beiden Seiten des mittleren Niger (Karte 93, E 6), stand in Abhängigkeit vom Sultan von Sokoto. Sein etwa 200 m ü. M. [*Meeresniveau*] gelegener Hauptort G. liegt 80 km südwestl. von Sokoto in der von fruchtbaren [*Fruchbarkeit*], sumpfigen [*Sumpf*], zum Reisbau [*Reis*] geeigneten Tälern durchzogenen Landschaft Kebbi und hat etwa 10 000 E. (→ Haussastaaten.)

Relatives
MapEntries A Gando
Maps B Der Große Brockhaus, 15. Aufl., Bd. 12 (1932), Karte 93. Nordwestafrika., Gando
Encyclopediae D Meyers Konversations-Lexikon (1888)
Wikipedia E de: Emirat Gwandu | en: Gwandu | fr: Gwandu

Requested by 54.167.112.42 at 2018-11-16 00:21:38 Europe/Berlin.

About