hortensj-garden.org

A tiny knowledge park.

Options
Brockhaus
Name a Gomera, 1) eine der Kanarischen Inseln
ID b brhe•e15•r01•v07•b•G•Gomera|1
Category c entry
Attributes
PageID w pag488
EntryType y Insel
EntryParent z brhe•e15•r01•v09•b•K•Kanarische_Inseln
Text α

Der Große Brockhaus (15. Aufl.), Originalausgabe, Siebenter Band Gas—Gz (1930), S. 488.

Gomẹra, 1) eine der Kanarischen Inseln (Karte 93, A 3), umfaßt 378 qkm mit (1920) 22 900 E. (61 auf 1 qkm). Die vulkan. Insel steigt im Alto de Garajonai bis zu 1380 m an. Die Berge tragen Lorbeerurwald [*Lorbeer*], in den Tälern wachsen Dattelpalmen. Die Bewohner treiben Landwirtschaft (Ausfuhr von Frühkartoffeln [*Kartoffel*]), Viehzucht und Fischfang [*Fischerei•Seefischerei*] (Thunfisch). Von der Hauptstadt San Sebastian de la G. aus überquerte Kolumbus den Atlant. Ozean.

References δ
≡references
Relatives
MapEntries A Gomera
Maps B Der Große Brockhaus, 15. Aufl., Bd. 12 (1932), Karte 93. Nordwestafrika., Gomera
Encyclopediae D Meyers Konversations-Lexikon (1888)

Requested by 54.82.79.137 at 2018-11-19 16:45:36 Europe/Berlin.

About