hortensj-garden.org

A tiny knowledge park.

Options
Brockhaus
Name a Haussa
ID b brhe•e15•r01•v08•b•H•Haussa
Category c entry
Attributes
PageID w pag251
EntryType y Negermischvolk
EntryParent z brhe•e15•r01•v18•b•S•Sudan•B
Text α

Der Große Brockhaus (15. Aufl.), Originalausgabe, Achter Band H—Hz (1931), S. 251.

Haụssa, Haụsa, Negermischvolk [*Neger*] im mittleren Sudan (Tafel Afrikanische Völker I, Abb. 6, 7), das Kaufmannsvolk [*Kaufmann•1)*] Westafrikas. Sie bilden fast überall den wohlhabenden Handelsbürgerstand und betreiben hochstehendes Kunsthandwerk (Metall-, Leder- und Textilarbeit). Die H. sind fast durchweg Mohammedaner, nur wenige Stämme (u. a. die sogenannten Maguzawa) haben alte heidn. Riten bewahrt. Ihre bildsame Sprache gehört zu den Hamitensprachen [*Hamitische Sprachen*], hat aber mancherlei sudanisches Sprachgut aufgenommen; sie ist die allgem. Handels- und Verkehrssprache zwischen Tschadsee und Guineaküste und dringt als solche bis an das Mittelmeer vor. Es besteht eine umfangreiche Literatur in arab. Schrift.

References δ
≡references
Relatives
MapEntries A Haussa
Maps B Der Große Brockhaus, 15. Aufl., Bd. 12 (1932), Karte 93. Nordwestafrika., Haussa
Encyclopediae D Meyers Konversations-Lexikon (1888)
Wikipedia E de: Hausa (Volk) | en: Hausa people | fr: Haoussas

Requested by 54.167.112.42 at 2018-11-15 23:41:16 Europe/Berlin.

About