hortensj-garden.org

A tiny knowledge park.

Options
Brockhaus
Name a Safi
ID b brhe•e15•r01•v16•b•S•Safi
Category c entry
Attributes
PageID w pag307
EntryType y Bezirkshauptstadt
EntryParent z brhe•e15•r01•v12•b•M•Marokko
Text α

Der Große Brockhaus (15. Aufl.), Originalausgabe, Sechszehnter Band Roq—Schq (1933), S. 307.

Safi, arab. [*Arabische Sprache*] Asfī, Bezirkshauptstadt im franz. Protektorat [*Frankreich•Kolonien*] Marokko, 10—60 m.ü.M. an der atlant. Küste (Karte 93, C 2), hat (1926) 27 000 E. (21 350 Mohammedaner [*Islam*], 4170 Israeliten, 1480 Europäer), ummauerte Altstadt, 2 Zitadellen aus portug. Zeit (16. Jahrh.), neuere Eingeborenen- und Europäerxlink]]viertel, kleinen Hafen, Töpferei [*Töpfer*] u. a. einheimische Kunstgewerbe, Fischerei [*Fischerei•Seefischerei*] und Handel. Konsulate.

S. wurde 1508 von den Portugiesen besetzt und zu einem festen Stützpunkt ausgebaut, 1541 jedoch wieder aufgegeben. Im 17. Jahrh. war es Marokkos bedeutendster Hafen.

References δ
≡references
Relatives
MapEntries A Safi
Maps B Der Große Brockhaus, 15. Aufl., Bd. 12 (1932), Karte 93. Nordwestafrika., Safi
Encyclopediae D Meyers Konversations-Lexikon (1888)
Wikipedia E de: Safi | en: Safi, Morocco | fr: Safi (Maroc) | ar: آسفي

Requested by 54.226.209.201 at 2018-11-22 12:28:00 Europe/Berlin.

About