hortensj-garden.org

A tiny knowledge park.

Options
Brockhaus
Name a Saharaatlas
ID b brhe•e15•r01•v16•b•S•Saharaatlas
Category c entry
Attributes
PageID w pag316
EntryType y Gebirge
Text α

Der Große Brockhaus (15. Aufl.), Originalausgabe, Sechszehnter Band Roq—Schq (1933), S. 316.

Sạharaạtlas, südl. Kette des Atlasgebirges im nordwestl. Afrika (Karte 93, D 2—F 1). Der S. zweigt vom Hohen Atlas in Marokko nach O ab und zefällt in das Ksurgebirge (2100 m), den Dschebel Amour, das Gebirge der Uled Naïl und das Aurèsgebirge (2329 m). Während die Nordhänge gut bewässert sind, im Winter sogar Schnee erhalten und das Aurèsgebirge noch Wälder von Steineichen, Zedern und Aleppokiefern aufweist, beginnt mit dem Fuß des Südhangs, soweit er sich auf alger. Boden erstreckt, bereits die Wüste, wo Oasen wie Figuig, Laghouat, Biskra und El Kantara durch Gebirgsbäche gespeist werden. Der S. ist wild zerklüftet; im schwer zugänglichen Aurèsgebirge hat sich ein an alten Bräuchen festhaltendes Berbervolk erhalten.

Relatives
MapEntries A Sahara-Atlas
Maps B Der Große Brockhaus, 15. Aufl., Bd. 12 (1932), Karte 93. Nordwestafrika., Sahara-Atlas
Wikipedia E de: Saharaatlas | en: Saharan Atlas | fr: Atlas saharien | ar: الأطلس الصحراوي

Requested by 54.235.48.106 at 2018-11-21 07:25:25 Europe/Berlin.

About