hortensj-garden.org

A tiny knowledge park.

Options
Brockhaus
Name a Sfax
ID b brhe•e15•r01•v17•b•S•Sfax
Category c entry
Attributes
PageID w pag337
EntryType y Hafenstadt
EntryParent z brhe•e15•r01•v19•b•T•Tunesien
Text α

Der Große Brockhaus (15. Aufl.), Originalausgabe, Siebzehnter Band Schra—Spu (1934), S. 337.

Sfax, Hafenstadt in der franz. Kolonie [*Frankreich•Kolonien*] Tunesien (Karte 93, G 2), die zweitgrößte Stadt des Landes, Bahnstation, hat (1926) 27 700 E. (6900 Europäer), mit der Bannmeile 75 000 E.

[*illustration>Sfax.*]
Die Altstadt ist mit einer hohen Mauer umgeben und zeigt unverfälschtes orient. Aussehen. Zwischen ihr und dem geräumigen Hafen erstreckt sich das Europäerviertel. Landwärts zieht sich um die Stadt ein Siedlungsgürtel mit Wein- [*Weinbau*] und Fruchtgärten [*Obstbau*] und ausgedehnten Ölbaumpflanzungen. An der Küste wird Fischerei [*Fischerei•Seefischerei*] und Schwammgewinnung betrieben. Hauptausfuhrwaren: Phosphate, Öl [*Olivenöl*], Südfrüchte, Fische, Schwämme, Essenzen [*Essenz•2*].

Relatives
MapEntries A Sfax
Maps B Der Große Brockhaus, 15. Aufl., Bd. 12 (1932), Karte 93. Nordwestafrika., Sfax
Wikipedia E de: Sfax | en: Sfax | fr: Sfax | ar: صفاقس

Requested by 54.82.79.137 at 2018-11-17 18:47:51 Europe/Berlin.

About