hortensj-garden.org

A tiny knowledge park.

Options
Brockhaus
Name a Tuareg
ID b brhe•e15•r01•v19•b•T•Tuareg
Category c entry
Attributes
PageID w pag154
EntryType y Stamm
EntryParent z brhe•e15•r01•v01•b•A•Algerien
Text α

Der Große Brockhaus (15. Aufl.), Originalausgabe, Neunzehnter Band Tou—Wam (1934), S. 154.

Tuarẹg, Tewarẹk, Ez. Tạrgi, Imoschagh, ein hamitischer, zu den Berbern [*Berber•3)*] gehöriger Nomadenstamm [*Nomaden*] der westl. Sahara. Sie nennen sich selbst Kel Tagilmus, d. h. Volk des Schleiers, weil die Männer stets ein Tuch, den Litham, über der unteren Gesichtshälfte tragen. Sie bewohnen die Wüste von Tuat bis Timbuktu, von Fessan bis Zinder nördlich von Nigeria. Ihre Hauptgruppen sind: die Ahaggar [*Ahaggar•2)*], die Az(d)jer [*Azdjer*], die Kel Air (Asben), die Südwesttuareg (Auellimiden und Ifogha). Sie sind großwüchsig (bes. der Adel), haben scharfes, feines Gesicht, rötlich gelbe Hautfarbe, welliges Dunkelhaar [*Haare•2)*], langen Schädel. Ihre Religion ist der Islam. Eine eigenartige Klassenschichtung [*Klasse•2)*] (adlige [*Adel*] Imajegh und dienende Imghad), die hohe Stellung der Frau, eine eigene Schrift (→ Tifinagh) unterscheiden sie von allen Umwohnern.

References δ
≡references
Relatives
MapEntries A Tuareg Hoggar
Maps B Der Große Brockhaus, 15. Aufl., Bd. 12 (1932), Karte 93. Nordwestafrika., Tuareg Hoggar
Brockhaus C brhe•e15•r01•v01•b•A•Adrar|2 | brhe•e15•r01•v01•b•A•Ahaggar|2
Encyclopediae D Meyers Konversations-Lexikon (1888)
Wikipedia E de: Tuareg | en: Tuareg people | fr: Touareg | ar: طوارق
Links F Ouliminden

Requested by 54.167.112.42 at 2018-11-15 23:41:26 Europe/Berlin.

About